Tom’s Original Story - oder die 121-Billiarden-Hot-Dog-Challenge

Am Anfang eines jeden Abenteuers steht ein Traum, eine Idee, ja vielleicht sogar eine Schnapsidee. Schnapsideen enden meistens böse, Träume enden oft in der Schublade „Nie in Angriff genommen“ und Ideen, ja Ideen, die erwachen zum Leben. Allerdings nur, wenn man an ihnen arbeitet, wenn man sie hegt und pflegt, wenn man sie aus dem Dornröschenschlaf wachküsst.

Bei Tom‘s Original war weder der Schnaps involviert, noch ein verliebter Zwerg, sondern vielmehr ein mehrjähriger Aufenthalt in den USA. Als junger Erwachsener fällt es relativ leicht, sich in den American Way of Life zu verlieben. Dazu gehört, neben so vielem Neuen, auch zwangsläufig die kulinarische Kultur. Nach fast 6 Jahren in Colorado und Kalifornien waren bei der Rückkehr auf den alten Kontinent die Koffer vollgepackt mit Erinnerungen, Eindrücken und eben auch Geschmackserlebnissen. Für die Erinnerungen bastelte man ein Fotoalbum (damals noch analog). Für die Eindrücke schrieb man Tagebuch (5 Stück). Aber was unternimmt man, um sich den landestypischen Geschmack in Erinnerung zu behalten? Nein, man wird nicht Stammgast bei McDonalds! Sondern man stellt sich daheim in der Küche an den Herd und fängt an, nachzukochen. Irgendwann, in der engen, kleinen Küche, kam sie dann: die Idee mit all den Hot-Dog-Varianten, die kein Mensch je alle essen kann!

Als Quereinsteiger und klassischer BWLer hatte ich, Marc, natürlich keine Ahnung vom Gastrobusiness, ganz zu schweigen davon, wie man 121 Billiarden Hot Dogs zusammenstellt. Aber wo ein Wille, da auch ein Weg. Nach mehrjähriger Erfahrungsfindung in unterschiedlichen, grossen Gastrobetrieben, MoschMosch in Frankfurt und das Haus Hiltl in Zürich, konnte ich nach einigen Abenden langer Diskussionen, wieder ohne Schnaps, meinen Bruder Frederic und Partner in Crime überzeugen, sich mit mir in das Abenteuer Tom’s Original zu stürzen und die Lizenz für die Schweiz zu übernehmen. Als Einkaufs- und Produktionsleiter der Pacovis AG, eines grossen Schweizer Gewürzverarbeiters, ist sein Know How und vor allem seine Herangehensweise aus Sicht einer technischen Grossproduktion unschätzbar wertvoll, vor allem wenn man 121 Billiarden Hot-Dog-Varianten produzieren möchte.

2011 war es dann soweit, wir legten mit 4 Piaggios – dreirädrigen Foodtrucks, einem Push Car und einem Hot Dog Velo los. Es wurde getüftelt, sowohl an den Hot Dogs als auch an den Abläufen und Prozessen. Ich erinnere mich noch gut an unsere erste Streetparade in Zürich. Wir haben gearbeitet was das Zeug hält. Haben uns die Finger verbrannt, geschwitzt und gelitten. Am Ende waren wir fix und fertig aber überglücklich, dass wir knapp 700 Hot Dogs verkaufen konnten (Das ist zwar noch Lichtjahre von den 121 Billiarden Hot Dogs entfernt, ABER nichtsdestotrotz wurde dieses Ergebnis, sogar mit Schnaps gefeiert). Uns wurde schnell klar, dass wir hier enormes Verbesserungspotential hatten. Wir überlegten, planten und tüftelten an verschiedenen Geräten, um die Hot-Dog-Prozesse effizienter zu machen. Heute schaffen wir mit der halben Manpower über 300 Hot Dogs pro Stunde und das in bester Qualität.

Dieser ständige Optimierungsprozess ist ein fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Denn nur so kommen wir unserem Ziel, den 121 Billiarden Hot-Dog-Varianten näher.

Mit der Zeit kamen dann natürlich noch andere Ideen, weitere würdige Produkte in unser Protfolio aufzunehmen. Auch diese Ideen küssten wir wach. (Nein, wir sind keine dauerverliebten Zwerge!) Selbstverständlich probieren und tüfteln wir an diesen Produkten, verwerfen Ideen, weil Sie nicht in unser Konzept passen. Alles mit dem Ziel, Ihnen, unseren Kunden das zu bieten, was sie möchten: Erstklassige Produkte mit ausgesuchter Schweizer Tom’s-Original-Qualität, frisch zubereitet und immer mit unserem Spassfaktor verbunden.

Gestalten Sie Ihre ganz individuelle und höchstwahrscheinlich auf diesem Planeten auch einzigartige Hot-Dog-Variante und reihen sich somit in die globale Hall of Fame der Hot-Dog-Kreationen ein. Darüber hinaus sollten Sie weitere unserer einzigartigen Produkte wie z.B. Pulled Pork Burger, Grillspiesse, Crêpes, etc. ausprobieren, um Ihren Hunger zu stillen.

Neben unseren billiardenfachen Produktvarianten bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit an, mit einem weltweit einmaligen Piaggio bei Ihren Gästen für Furore zu sorgen. Fordern Sie Ihre Kreativät heraus, spornen Sie Ihre Marketingleute zu Höchstleistungen an und verwandeln Sie einen unserer „Foodtrucks“ in ein Emotionen weckendes und begeisterndes Unikat. Hierbei setzt nur Ihre Kreativität die Grenzen! Lassen Sie sich anstecken von der Begeisterung, die wir täglich erfahren dürfen!

Es war bis jetzt eine wundervolle Reise, für welche wir sehr dankbar und stolz sind, dass wir sie zusammen mit wunderbaren Teamkollegen und tausenden begeisterten Kunden erfolgreich durchführen durften und dürfen. Wir freuen uns, dass wir mit grossen Schritten auf die 121-Billiarden-Grenze zuschreiten und auch darauf, dass Sie irgendwo und irgendwann entlang der Reise nach einem unserer Unikate greifen.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Leithunde
Frederic & Marc Tobien

‹‹‹ Zurück